Shopping basket

Useful Tools

Share |

Brandler Galleries

Diese bemerkenswerte Galerie ist ein Kompetenzzentrum für britische Kunst.

Brandler Galleries, vor mehr als 30 Jahren gegründet, ist die erste kommerzielle Galerie mit Internetauftritt: Sie finden uns unter brandler-galleries.com.

Die Galerie ist auf moderne britische Gemälde spezialisiert, für deren Verständnis Sie kein Kunstdiplom benötigen. Zusätzlich dazu bietet die Galerie klassische Gemälde der alten englischen Meister an, wie zum Beispiel Gemälde von Constable, Turner, Gainsborough und vielen anderen. Die Galerie bietet somit ein umfassendes Sortiment für Kunstliebhaber aller Art. Neben den bereits erwähnten Gemälden und Zeichnungen zeigt die Galerie auch einige Originale der Illustrationen für Bücher und anderen Veröffentlichungen. Das Angebot umfasst Illustrationen von Thomas, der kleinen Lokomotive, Noddy und Postbote Pat über Orlando the Marmalade Cat (eine englische Bucherreihe der verstorbenen Kathleen Hale), zu Captain Pugwash und Dr. Who.

Obwohl die Galerie schon beträchtliche Bekanntheit erlangt hat, kümmert sich John Brandler trotzdem noch persönlich darum, nur Kunstwerke von höchster Qualität auszuwählen. Seine ersten Erfahrungen sammelte Brandler durch den Erwerb von antiken Möbeln, als er in den 70er Jahren den gesamten Bestand an aussortierten Möbeln aus der St. Paul‘s Kathedrale aufkaufte. Von da an sammelte Brandler Möbelstücke aus einer Vielzahl von hochangesehenen Gebäuden, angefangen mit dem Buckingham Palast bis zum Vatikan. Dies wurde schnell zu einer Leidenschaft für Kunst, angestoβen durch den Kauf eines Gemäldes von Carel Weight. Durch ihn lernte Brandler andere Mitglieder der Royal Academy kennen und seine Vorliebe zum Sammeln verstärkte sich. Seine Vorliebe für ausschließlich hochqualitative Stücke blieb jedoch immer dieselbe.

Qualität vor Trends

Die Galerie folgt dem Motto: Qualität vor Trends, da sich Qualität immer auszahlen wird. Weiterhin sind wir davon überzeugt, Künstler in den Anfängen ihrer Arbeit zu unterstützen, indem wir regelmäßig Stücke von ihnen aufkaufen. Es freut uns immer zu sehen, wie Künstler an ihren Aufgaben wachsen und für die Qualität ihrer Werke Bekanntheit erlangen und nicht durch eine erzwungene Sensation.

Künstler wie Damian Hirst zum Beispiel, die durch das Erregen der Öffentlichkeit einen Markt für ihre Kunst schaffen, müssen jedoch erfahren, dass mit ihrer Bekanntheit auch die Preise ihrer Kunst wieder sinken. Künstler wie Pure Evil dagegen, die tausende von Spenden für einen guten Zweck sammeln, tun dies immer wieder ohne damit Aufmerksamkeit zu erregen.

Ein anerkannter Fachmann

Dank seines geschulten Auges für Kunst, welches Brandler über Jahre entwickelt hat, wurden er und die Galerie schon mehrmals in den Medien gezeigt. Brandler wurde bereits als Experte in mehreren bekannten Fernsehsendungen zugezogen und war zusätzlich schon in vielen seriösen Zeitschriften zu sehen, wie der Zeitschrift The Times, The New York Times und sogar im Spiegel. Durch die Aufmerksamkeit der Medien für die Galerie steigt das Interesse an Brandlers Empfehlungen immer weiter an.

Verleih an anspruchsvolle Sammler und Museen

Die Brandler Galleries hat ihre Werke in der Vergangenheit schon an viele renomierte und weltbekannte Museen verliehen. Unter diesen sind zum Beispiel die Royal Collection, das Victoria & Albert Museum, das Museum des Vatikan, das Museum of London, die York City Gallery und auch das MOMA in New York, Japan und Australien. Diese Museen wählen die Kunstwerke anhand von Qualität aus und machen ihre Wahl nicht davon abhängig, welchen Namen die Kunstwerke tragen. Die Kunden der Brandler Galleries lassen sich weniger von Trends beeinflussen, wie es zum Beispiel die Tate Gallery tut, indem diese ihre Kunstwerke lediglich aus einer kleinen Zahl von Quellen bezieht.

Der Aufbau einer Sammlung

Die Galerie berät auch Sammler, die ihre Sammlung ausbauen möchten oder anfangen möchten, Kunst zu sammeln. Vor etwa zwölf bis dreizehn Jahren riet John Brandler seinen Kunden, die Werke eines Künstlers zu kaufen, dessen Werke für Brandler Potential zu haben schienen. Die Werke des Künstlers hatten für Brandler eine humorvolle und sarkastische Seite sowie auch einen angemessenen Preis. Dieser betrug für Drucke des Künstlers zwischen 100 und 150 Pfund und fur Originale ein paar hundert Pfund. Heute kosten sogar unsignierte Drucke von Banksy tausende Pfund.

Ähnlich wie Banksy, wurde eines der Werke von Pure Evil, welches bei der Veröffentlichung etwa 150 Pfund kostete, 3 Jahre später für 3500 Pfund verkauft. Und das ist der Grund, weshalb so viele Menschen zu uns kommen. Die Galerie vertritt die Meinung, dass der größte Gewinn beim Kauf eines Kunstwerkes die Freude an der Kunst selber ist, aber natürlich ist ein Kunstwerk auch eine Geldanlage. Sollte der Preis für Ihr Gemälde sich also mit der Zeit erhöhen, bekommt Ihr Kauf nur noch eine weitere Dimension.

Weitere Empfehlungen waren zum Beispiel Mary Fedden und Ken Howard, deren Werke heute in der Bond Street ausgestellt werden. In den Brandler Galleries werden zur Zeit Pure Evil, Copyright und die Connor Brothers gezeigt. Bei allen handelt es sich um Straßenkünstler mit großem Potential.

Neben unserem Interesse an Kunst, ist die Galerie auch daran interessiert, Kunstwerke für Auktionen von Wohltätigkeitsorganisationen zu sponsern. Damit haben wir Organisationen in den letzten Jahren geholfen, mehr als 150.000 Pfund zu sammeln. Einer unserer Künstler hat durch den Verkauf allein seiner eigenen Werke an einem Abend mehr als 100.000 Pfund gesammelt. Es ist also erkennbar, dass all diese Auktionen sehr gut besucht sind. Die Galerie ist stolz auf ihre wohltätige Arbeit.

Wenn Sie mehr über Kunst erfahren wollen, Ihre eigene Sammlung beginnen oder Ihre schon bestehende Sammlung erweitern möchten, sind wir Ihnen gern dabei mit Rat und Tat behilflich.

Ãœber die Galerie

Die Galerie ist klein, aber gut ausgestattet. Wir würden uns freuen, Sie in unseren Räumen begrüßen zu dürfen und Ihnen Kunst näher zu bringen. Die Galerie ist leicht zu finden und Sie können sie mit der Bahn und mit dem Auto erreichen. Für unsere Besucher steht auch ein Parkplatz zur Verfügung. So können Sie sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee entspannen und sich über Kunst austauschen.

2010 konnten wir bereits unser 28-jähriges Jubiläum begehen. Die Brandler Galleries spezialisiert sich auf drei Teilbereiche der Kunst: • Moderne britische Kunst • Illustrationen für Kinder • Klassische Gemälde der alten englischen Meister

Unsere Mitarbeiter

Jedes erfolgreiche Unternehmen gründet sich auf seine Mitarbeiter. Hier können Sie die Menschen kennenlernen, die die Brandler Galleries ausmachen:

John Brandler

Der Mann hinter dem Namen der Galerie ist John Brandler. Brandler ist der Besitzer, der Gründer und die treibende Kraft des kleinen, sympathischen Unternehmens. Durch seine Familie ist Brandler mit Handel aufgewachsen, da sein Großvater ein Auktionär war. Es ist also keine Überraschung, dass Brandler schon in der Schule anfing, mit antiken Möbeln zu handeln.

Als er später sein erstes Gemälde von Carel Weight erwarb, trat er in Verbindung mit Mitgliedern der Royal Academy und verliebte sich in die Kunst und ist seither im Kunsthandel tätig. Zu Anfang betrieb er sein Geschäft noch von einem Lieferwagen aus, aber nun gehört ihm die Galerie schon seit 24 Jahren.